Zum Hauptinhalt springen

Italiens Industrie verliert deutlich an Schwung

Rom Die Industrie im hoch verschuldeten und wirtschaftlich schwächelnden Italien ist mit einem Rückschlag in die zweite Jahreshälfte gestartet.

Die Firmen drosselten im Juli ihre Produktion überraschend um 0,7 Prozent zum Vormonat. Dies teilte das Statistikinstitut (Istat) am Montag mit. Während die Hersteller von Investitionsgütern wie Maschinen und Anlagen 1,8 Prozent mehr produzierten, schraubten die Produzenten von Konsumgütern ihren Ausstoss um 3,2 Prozent zurück. Bereits im Juni war die gesamte Produktion um 0,8 Prozent geschrumpft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch