Zum Hauptinhalt springen

Kantonalbanken klagen über steigenden Regulierungsdruck

Der Verband Schweizerischer Kantonalbanken (VSKB) klagt über die zunehmende Regulierung im Bankensektor.

Die Kantonalbanken würden dadurch überdurchschnittlich belastet, sagte VSKB-Präsident Urs Müller an der Generalversammlung des Verbands am Freitag in Zermatt. Die Kantonalbanken seien nach wie vor erfolgreich positioniert. Die «Regulierungsflut» gefährde jedoch ihr erfolgreiches Geschäftsmodell, heisst es in einer Medienmitteilung des Verbands. Als Interessenvertreter der Kantonalbanken bringe sich der VSKB bei den Regulierungsbehörden ein. Zudem unterstütze er die Institute bei der Umsetzung. Weiter teilte der VSKB mit, dass die Generalversammlung Pascal Perruchoud neu in den Verwaltungsrat wählte. Perruchoud ist neuer Präsident der Generaldirektion der Walliser Kantonalbank.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch