Zum Hauptinhalt springen

Feiertage: Pech für die Angestellten – aber wieder mal Glück für Beamte

Gleich fünf Feiertage fallen dieses Jahr auf einen Sonntag, als nächstes der 1. August. Für die allermeisten Mitarbeitenden sind diese freien Tage verloren. Nicht für Bundesbeamte.

Zum Beispiel der 1. August: Er ist dieses Jahr ein Sonntag. Für die meisten Arbeitnehmer geht damit ein weiterer Feiertag flöten.
Zum Beispiel der 1. August: Er ist dieses Jahr ein Sonntag. Für die meisten Arbeitnehmer geht damit ein weiterer Feiertag flöten.
Keystone

Nächsten Sonntag ist es wieder so weit. Dann machen viele Mitarbeitenden die Faust im Sack. Dann ist der 1. August. Und weil der Nationalfeiertag dieses Jahr aufs Wochenende fällt, geht der zusätzliche freie Tag flöten.

Und er ist nicht der einzige. Der 2. Januar fiel auf einen Samstag, der 1. Mai ebenso, und auch der 25. und der 26. Dezember werden an einem Wochenende sein. Statt 11,5 gibt es dieses Jahr im Kanton Zürich bloss 6,5 Feiertage. Das macht 2010 zu einem Arbeitgeberjahr. Im Schnitt fallen pro Jahr 252 Arbeitstage an. 2010 werden es 255 sein. Der Fairness halber sei erwähnt: Es geht auch anders. 2007 waren es nur 250 Tage. Oder wie Migros-Sprecherin Olivia Luginbühl es ausdrückt: «Im Mehrjahresvergleich wird die Situation wieder ausgeglichen, da es immer wieder Jahre mit umgekehrter Konstellation gibt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.