Video

Big, bigger, Basel

Der US-Wahlkampf macht viel Lärm – und statt Zürich Basel zum schweizerischen Finanzzentrum. Beleidigt dürfen schlussendlich aber beide Städte sein.

Basel spielt hier die grosse Rolle: Das Wahlkampfvideo der Demokraten.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

867'398 Menschen haben bis gestern den TV-Spot bereits gesehen, der vom Komitee «Obama for America» produziert worden ist. In dem Video verweisen Obamas Strategen einmal mehr auf das inzwischen aufgelöste Schweizer Bankkonto des amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney. Dass der Swiss Bank Account in den USA so verdächtig ist, dass man ihn in einer politischen Schlammschlacht einsetzen kann, an den Gedanken mussten sich die Schweizer bereits gewöhnen.

Doch diesmal ist etwas anderes auffällig: Nicht der Zürcher Paradeplatz wird als Themenbild zum Spruch «He had millions in a Swiss bank account» eingeblendet. Nein, es ist Basel. Die Stadt am Rhein ist für die US-Demokraten also die Schweizer Finanzmetropole.

Allerdings: Man sieht nur eine Fahne, einen Fluss die Umrisse einer Stadt. Will heissen, wer Basel und die Schweiz noch nie gesehen hat, aber sich ein bisschen mit dem Finanzplatz Schweiz auskennt, denkt: So sieht also Zürich aus. Was wiederum Basel und Zürich verbindet, weil nun beide beleidigt sein dürfen.

(kle/mib)

Erstellt: 17.07.2012, 11:08 Uhr

Artikel zum Thema

Mitt Romney erneut im Zwielicht

Hintergrund Er präsentiert sich als erfolgreicher Geschäftsmann, der die USA sanieren könne. Mitt Romneys Karriere bei Bain Capital droht jedoch zur politischen Hypothek zu werden – gestern folgte eine neue Enthüllung. Mehr...

Obamas Wahlkampf missfällt der Schweiz

Die Demokraten thematisieren dauernd das frühere UBS-Konto des Republikaners Mitt Romney. Die Organisation Präsenz Schweiz hat nun bei der Partei von US-Präsident Barack Obama interveniert. Mehr...

Mitt Romney stolpert über seinen Reichtum

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney kommt bislang nicht in Fahrt: Barack Obamas Wahlkampftruppe zeichnet ihn als reichen Schnösel und Vernichter von Arbeitsplätzen. Mehr...

Artikel zum Thema

Mitt Romney erneut im Zwielicht

Hintergrund Er präsentiert sich als erfolgreicher Geschäftsmann, der die USA sanieren könne. Mitt Romneys Karriere bei Bain Capital droht jedoch zur politischen Hypothek zu werden – gestern folgte eine neue Enthüllung. Mehr...

Obamas Wahlkampf missfällt der Schweiz

Die Demokraten thematisieren dauernd das frühere UBS-Konto des Republikaners Mitt Romney. Die Organisation Präsenz Schweiz hat nun bei der Partei von US-Präsident Barack Obama interveniert. Mehr...

US-Regierung wollte Schweiz als Steueroase ersetzen

Hintergrund Das unübersichtliche Finanzgeflecht von Mitt Romney lenkt die Aufmerksamkeit auch auf Steuerparadiese. Brisant: Seit den Sechzigerjahren strebt Washington diesen Status nach Schweizer Vorbild an. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Geldblog Sie trauen der Börsen-Hausse nicht? So gewinnen Sie beim Crash

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Warten auf den Papst: Ein Mann schaut aus seinem Papst-Kostüm hervor. Der echte Papst verweilt momentan in Bangkok und die Bevölkerung feiert seine Ankunft. (20. November 2019)
(Bild: Ann Wang) Mehr...