«Deutsche sind nicht pervers» – Draghi klärt eine Wortverwechslung

Was kann die Europäische Zentralbank tun, damit die Eurozone nicht in die Deflation abgleitet? Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live von der Pressekonferenz aus Frankfurt mit Präsident Mario Draghi.

(Erstellt: 09.01.2014, 13:49 Uhr)

Artikel zum Thema

«Die EZB weiss um die Risiken lang anhaltender Tiefstzinsen»

Nach dem Nullentscheid bei den Leitzinsen hat interessiert, was der Chef der Europäischen Zentralbank über künftige Massnahmen und seine Einschätzung der Wirtschaftslage gesagt hat. Wir haben live berichtet. Mehr...

EZB lässt Leitzins auf Rekordtief

Nach dem historischen Zinsschritt im vergangenen Monat belässt die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins für die Eurozone auf seinem Rekordtief. Mehr...

Das Urproblem der EZB wird erneut akut

Never Mind the Markets Never Mind the Markets Die Europäische Zentralbank hat ihren Leitzins auf ein historisches Tief von noch 0,25 Prozent gesenkt. In Deutschland ist man darüber empört und in der Schweiz besorgt. Dabei ist selbst der tiefere Zinssatz noch viel zu hoch. Zum Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Was für eine Plage: Eine Bauernstochter in Kenia versucht mit ihrem Schal Heuschrecken zu verjagen. (24. Januar 2020)
(Bild: Ben Curtis) Mehr...