Mario Draghi bricht mit dem Trichet-Kurs

Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live von der ersten Pressekonferenz des neuen EZB-Chefs. Der Trichet-Nachfolger erklärte, warum er überraschend den Leitzins senkt.

">Der neue EZB-Chef macht die Refinanzierung für Banken billiger: Trichet Nachfolger Mario Draghi.

Der neue EZB-Chef macht die Refinanzierung für Banken billiger: Trichet Nachfolger Mario Draghi.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erstellt: 03.11.2011, 16:29 Uhr

Artikel zum Thema

EZB senkt Leitzins für die Euro-Zone von 1,5 auf 1,25 Prozent

Geldpolitik Frankfurt/Main Der Rat der Europäischem Zentralbank (EZB) hat gleich bei der ersten Sitzung unter dem Vorsitz von Mario Draghi den Leitzins von 1,5 Prozent auf 1,25 Prozent gesenkt. Mehr...

US-Notenbank belässt den Leitzins nahe Null

Geldpolitik Washington Die US-Notenbank belässt ihren Leitzins erwartungsgemäss bei 0 bis 0,25 Prozent. Mehr...

Japans Notenbank warnt vor Folgen der Euro-Krise Leitzins wird nicht verändert

Geldpolitik Bern Trotz der weltweiten Konjunkturabkühlung hält die japanische Notenbank ihr Pulver trocken. Mehr...

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...