US-Wirtschaft kommt wieder in Schwung

Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal deutlich an Schwung gewonnen – aber nicht so stark wie erwartet. Und für das laufende Quartal sehen Experten düster.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Bruttoinlandsprodukt der USA stieg von Januar bis März mit einer Jahresrate von 2,5 Prozent, teilt das Handelsministerium in einer ersten Schätzung mit. Ökonomen hatten ein Plus von 3,0 Prozent erwartet, nachdem es im Schlussquartal 2012 nur zu einem Mini-Wachstum von 0,4 Prozent gereicht hatte.

Besonders stark legten die privaten Konsumausgaben zu, die mehr als zwei Drittel der Wirtschaftsleistung ausmachen: Sie erhöhten sich um 3,2 Prozent und damit so stark wie zuletzt Ende 2010.

Auch der Wohnungsbau schob die Wirtschaft an, ebenso die Investitionen der Unternehmen. Dagegen bremste der Aussenhandel, weil die Importe stärker wuchsen als die Exporte.

Wachstumsprognose für 2013 gesenkt

Experten gehen aber davon aus, dass die weltgrösste Volkswirtschaft im laufenden Quartal schon wieder an Dynamik verlieren wird – vor allem wegen geringerer Ausgaben der Regierung und Steuererhöhungen.

«Wir werden dann eher ein Wachstum nahe 1,0 Prozent sehen», sagte Ökonom Jacob Oubina von RBC Capital Markets. Der Internationale Währungsfonds (IWF) senkte erst vor wenigen Tagen die Wachstumsprognose für 2013 von 2,1 auf 1,9 Prozent. (bru/sda)

Erstellt: 26.04.2013, 14:52 Uhr

Kann für den Moment zufrieden sein: Barack Obama. (Bild: Reuters )

Artikel zum Thema

Chinas Exporte ziehen kräftig an – Inflation kühlt ab

Chinas Wirtschaft ist gut ins Jahr gestartet. Das nährt Hoffnungen auf eine Erholung der Konjunktur weltweit – zumal auch die Einfuhren ins Reich der Mitte steigen. Mehr...

«Eine deutliche Erinnerung an unser Schuldenproblem»

Schwache Konjunktur, steigende Verschuldung: Die Ratingagentur Moody's senkt die Kreditwürdigkeit Grossbritanniens. Der britische Finanzminister sieht sich in seinem Sparkurs bestätigt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...