US-Aussenhandelsdefizit steigt weiter an

Die USA konsumieren weiterhin bedeutend mehr als sie produzieren. Der höhere Ölpreis belastet die negative Handelsbilanz zusätzlich.

Einkaufen bis zum Umfallen: Kunden in einem Warenhaus im Bundesstaat Illinois.

Einkaufen bis zum Umfallen: Kunden in einem Warenhaus im Bundesstaat Illinois. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine schwächere Ausland-Nachfrage und höhere Ölpreise haben zu einer leichten Ausweitung des Aussenhandelsdefizits der USA im April beigetragen. Die Differenz zwischen Exporten und Importen stieg auf 40,3 Milliarden Dollar, wie das Handelsministerium am Donnerstag mitteilte.

Im März betrug das Defizit 40,0 Milliarden Dollar. Die Ausfuhren fielen im April um 0,7 Prozent auf 148,8 Milliarden Dollar, nachdem sie im März stark angestiegen waren. Die Einfuhren schrumpften gleichzeitig um 0,4 Prozent auf 189,1 Milliarden Dollar.

Massive Kapitalzuflüsse aus dem Ausland nötig

Das Handelsbilanzdefizit der USA wird an den Märkten mit grosser Aufmerksamkeit beobachtet. Weil die USA mehr konsumieren als sie produzieren, muss die Lücke durch massive Kapitalzuflüsse aus dem Ausland geschlossen werden. Bleiben diese aus, droht eine Dollar-Abwertung. (jak/sda)

Erstellt: 10.06.2010, 15:44 Uhr

Artikel zum Thema

In den USA wird in Mexiko geraubtes Öl verkauft

Der staatliche mexikanische Ölkonzern Pemex hat am Montag in Houston (USA) Anzeige gegen den Verkauf von gestohlenem Erdöl erhoben. Käuferin des Öls war auch BASF. Mehr...

Wie viel die Top-Banker der USA verdienen

Nach heftiger Kritik an den hohen Bankensalären hat die Branchenflaute nun auch die Gehälter von Lloyd Blankfein und Co. erreicht: Sie verdienen deutlich weniger als im Vorjahr. Mehr...

Blogs

Sweet Home Genuss, Leidenschaft und Exotik

History Reloaded Das blutige Ende der Romanows

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Fledermaus-Mann: Traditionell verkleidete Tänzer zelebrieren den «La Tirana»-Karneval in Chile. (15. Juli 2018)
(Bild: Ignacio Munoz) Mehr...