Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Am liebsten eine Golduhr

Die Schweizer Uhrenindustrie hat ein gutes Jahr hinter sich. (Bild: Die chinesische Schauspielerin Ning Jing mit einer Schweizer Uhr an der Hong Kong Watch & Clock Fair)
Jede zweite Uhr verkaufen die Uhrenbauer inzwischen nach Asien. (Bild: Chinesischer Geschäftsmann mit Bundesrätin Doris Leuthard in Chengdu, 2007)
Viele Produzenten haben dieses Jahr gar Stellen geschaffen. (Bild: Manufaktor in der Nähe von Genf)
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.