Zum Hauptinhalt springen

Anleger zittern vor dem Cavaliere

Sein Comeback sorgt für Nervosität: Kommt Silvio Berlusconi erneut an die Macht, droht ein Wiederaufflammen der Krise in Italien. Auch aus Spanien droht der Eurozone neues Ungemach.

Person und Programm werden kritisch beäugt: Silvio Berlusconi strebt zurück an die Macht.
Person und Programm werden kritisch beäugt: Silvio Berlusconi strebt zurück an die Macht.
AFP
Seit hHrbst 2011 der Hoffnungsträger der Finanzmärkte: Ehemaliger Wirtschaftsprofessor Mario Monti.
Seit hHrbst 2011 der Hoffnungsträger der Finanzmärkte: Ehemaliger Wirtschaftsprofessor Mario Monti.
AFP
Könnte bald den Gang unter den Rettungsschirm beantragen: Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy.
Könnte bald den Gang unter den Rettungsschirm beantragen: Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy.
AFP
1 / 4

Seit einem halben Jahr befindet sich Europa im «guten» Gleichgewicht. Anleger leihen den Krisenstaaten wieder Geld. Kapital strömt in die Peripherie zurück, ein Silberstreifen Wachstum zeichnet sich am Horizont ab. Bereits in zwei Wochen könnte alles wieder anders aussehen: Ein Bericht über Spaniens Finanzlage und eine Wahl in Italien könnten das fragile Gleichgewicht stören und die Märkte erneut durcheinanderwirbeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.