Zum Hauptinhalt springen

Arbeitslosigkeitsrisiko für Jugendliche hat sich erhöht

Eine neue KOF-Studie zeigt auf: Trotz Hunderttausender neuer Stellen ist die Zahl der Jobsuchenden gestiegen.

Für Frauen in der Schweiz hat sich das Risiko, arbeitslos zu werden, in den vergangenen 20 Jahren deutlich verringert im Vergleich zu Männern mit gleichem Alter und Ausbildungsniveau. Und das, obwohl Frauen in besagtem Zeitraum in weitaus grösserer Zahl erwerbstätig geworden sind. Das «weibliche» Arbeitslosigkeitsrisiko ist zwar weiterhin grösser als das «männliche» – dennoch bezeichnet Michael Siegenthaler die «substanziell verbesserte Stellung der Frauen am Arbeitsmarkt» als eines der auffälligsten Ergebnisse einer gestern veröffentlichten Studie mit dem Titel «Für wen erhöhte sich das Risiko in der Schweiz, arbeitslos zu werden?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.