Zum Hauptinhalt springen

Bald Hypotheken mit negativen Zinsen?

Der Brexit zementiert die tiefen Hypothekarzinsen in der Schweiz. Was das für den Immobilienmarkt bedeutet.

Mit rekordtiefen Zinsen finanziert? In Schindellegi SZ wird ein Haus gebaut. (Archivbild)
Mit rekordtiefen Zinsen finanziert? In Schindellegi SZ wird ein Haus gebaut. (Archivbild)
Keystone

An der Hypothekenfront tut sich Historisches. Zum ersten Mal seien 10-jährige Hypotheken für weniger als 1 Prozent Zins zu haben, berichtete der Vergleichsdienst Comparis letzten Freitag. «Wir konnten für einzelne Kunden bereits 10-jährige Festhypotheken zu einem Zins von 0,9 Prozent aushandeln», sagte Marc Parmentier, Bankenverantwortlicher bei Comparis, zur «Schweiz am Sonntag». Laut Lorenz Heim, Leiter des Hypothekenzentrums, wurde die magische 1-Prozent-Grenze gar schon vor zwei bis drei Wochen unterschritten. Im Schnitt sind die beliebten 10-jährigen Kredite gemäss dem Hypothekenberater Moneypark erstmals für weniger als 1,5 Prozent Jahreszins zu haben.

Sog nach unten: Richtzinsen von über 30 Banken und Versicherungen im Durchschnitt. Quelle: Moneypark.ch
Sog nach unten: Richtzinsen von über 30 Banken und Versicherungen im Durchschnitt. Quelle: Moneypark.ch

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.