Zum Hauptinhalt springen

Bei Zinsanstieg ist die Festhypothek nicht immer die beste Wahl

Wie reagieren, wenn die Zinsen steigen? Viele empfehlen die Festhypothek, um die tiefen Zinsen anzubinden. Über die Dauer ist die Geldmarkthypothek aber günstiger.

Bruno Schletti
Die Hypothekarzinsen werden sich ab der zweiten Jahreshälfte wohl nach oben bewegen.
Die Hypothekarzinsen werden sich ab der zweiten Jahreshälfte wohl nach oben bewegen.
Keystone

Die Zinsen sind heute so tief, dass sie eigentlich nur noch steigen können. Die Frage ist nur: Wann steigen sie? Wie schnell? Und: Wie stark? Die Bankberater sind vorsichtig mit Prognosen. Denn nur ungern stecken sie später die Vorwürfe ein, sollte sich ihre Voraussage als falsch erweisen.

«Wir gehen noch eine gewisse Zeit von einer Seitwärtsbewegung aus», heisst es bei der Raiffeisengruppe. Die UBS nimmt an, dass die Nationalbank «voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2010» die Zinsen erhöhen wird. Otto Mächler, Leiter Kredite bei der Clientis Zürcher Regionalbank, rechnet mit einer «flachen Entwicklung bis in den Spätsommer, dann mit einem leichten Anstieg».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen