«Dann ist es Zeit, einzuschreiten» – Draghi spricht zu den Märkten

Die Europäische Zentralbank verzichtet auf Zinssenkungen. Im Verlauf von Mario Draghis Pressekonferenz macht der Euro Boden gegenüber dem Dollar gut. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live.

(Erstellt: 04.10.2012, 13:47 Uhr)

Artikel zum Thema

(Un)zeit für Notenbanker

Never Mind the Markets Never Mind the Markets Sowohl Mario Draghi wie Ben Bernanke ziehen alle Register. Doch was bringen die Beschlüsse der europäischen und der amerikanischen Zentralbank? Zum Blog

«Nicht zu handeln, wäre noch viel riskanter»

Interview Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), sieht bereits positive Ergebnisse des angekündigten Anleihekaufprogramms. Seither habe das Vertrauen in den Euro weltweit zugenommen. Mehr...

Draghi verschafft Europa Luft

Analyse Der EZB-Präsident verspricht Spanien und Italien umfangreiche Finanzhilfen. Auch wenn das Programm auf Skepsis stösst: Es ist ein wichtiges Puzzleteil in der Lösung der Eurokrise. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Aufwändige Feier: Farbenfroh ist der Karneval in Macedo de Cavaleiros, Portugal. (25. Februar 2020)
(Bild: Octavio Passos/Getty Images) Mehr...