Zum Hauptinhalt springen

Das Einmaleins der Währungspolitik

Was kann oder soll die Nationalbank gegen die Aufwertung des Frankens tun? Redaktion Tamedia erklärt die wichtigsten Begriffe und Wirkungsmechanismen.

Der Primat der Schweizerischen Nationalbank ist die Inflationskontrolle: SNB (l.) neben dem Bundeshaus.
Der Primat der Schweizerischen Nationalbank ist die Inflationskontrolle: SNB (l.) neben dem Bundeshaus.
Keystone
Der starke Franken ist mit ein Grund, dass der SMI deutlich unter 5000 Punkte gefallen ist, nur die SNB kann der dramatischen Überbewertung etwas entgegenhalten: Kursstürze werden immer mehr zum Börsenalltag.
Der starke Franken ist mit ein Grund, dass der SMI deutlich unter 5000 Punkte gefallen ist, nur die SNB kann der dramatischen Überbewertung etwas entgegenhalten: Kursstürze werden immer mehr zum Börsenalltag.
Keystone
Der Grund für die massive Aufwertung des Frankens ist die Krise in den USA und in Europa, die sich auch dort in dramatisch fallenden Börsenkursen niederschlägt: Ein Händler an der New York Stock Exchange kann kaum fassen, was sich an der Börse abspielt.
Der Grund für die massive Aufwertung des Frankens ist die Krise in den USA und in Europa, die sich auch dort in dramatisch fallenden Börsenkursen niederschlägt: Ein Händler an der New York Stock Exchange kann kaum fassen, was sich an der Börse abspielt.
Keystone
1 / 12

Selten sind die technischen Details, wie die Schweizerische Nationalbank die Wirtschaft mit Geld versorgt und welchen Einfluss sie auf die Währung hat, auf so viel Interesse gestossen wie jetzt. Hier ein Überblick über die Begriffe, die in der letzten Zeit viel genannt werden, und zu den Möglichkeiten der Notenbanken, auf den Franken einzuwirken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.