Zum Hauptinhalt springen

Das Endspiel

Die Hinweise verdichten sich, dass die Eurozone in ihrer jetzigen Form ihre finale Phase erreicht hat.

Unhaltbare Marktsätze, schwer angeschlagene Banken, ein bevorstehender Bankrott Griechenlands und die Inflexibilität der Politik machen einen ungeordneten Zusammenbruch der Eurozone immer wahrscheinlicher: Eurosignet vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt.
Unhaltbare Marktsätze, schwer angeschlagene Banken, ein bevorstehender Bankrott Griechenlands und die Inflexibilität der Politik machen einen ungeordneten Zusammenbruch der Eurozone immer wahrscheinlicher: Eurosignet vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt.
Reuters
Die deutsche Kanzlerin überzeugt mit ihrem Dementi, dass Deutschland Griechenland nicht fallen lassen werde, immer weniger: Angela Merkel anlässlich ihres Besuches in Finnland.
Die deutsche Kanzlerin überzeugt mit ihrem Dementi, dass Deutschland Griechenland nicht fallen lassen werde, immer weniger: Angela Merkel anlässlich ihres Besuches in Finnland.
Keystone
«Europa droht eine ausgewachsene Bankenkrise»: Mohamed El-Erian, CEO des einflussreichen Anleihefonds PIMCO.
«Europa droht eine ausgewachsene Bankenkrise»: Mohamed El-Erian, CEO des einflussreichen Anleihefonds PIMCO.
Keystone
1 / 4

Schon oft hat die Eurokrise Kulminationspunkte erreicht, und jedes Mal waren sie schlimmer als die vorhergehenden, und jedes Mal folgten sie auf Bekenntnisse der Politik, jetzt werde man die Sache in den Griff bekommen. Aktuell macht es den Eindruck, die Währungsunion könnte tatsächlich in kürzester Zeit auseinanderbrechen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.