Zum Hauptinhalt springen

Das Rennen um die Zuppiger-Nachfolge

Fast 300'000 Firmen gehören dem schweizerischen Gewerbeverband an. Die Neu-Besetzung der Spitze ist von Bedeutung. Mehrere Namen sind im Umlauf, und eine Frage ist entscheidend.

Der Vorgänger und sein Nachfolger? Jean-François Rime hat Interesse am Gewerbeverbandspräsidium, das zuvor von Bruno Zuppiger geführt wurde.
Der Vorgänger und sein Nachfolger? Jean-François Rime hat Interesse am Gewerbeverbandspräsidium, das zuvor von Bruno Zuppiger geführt wurde.
Reuters

«Diese Aufgabe interessiert mich», sagt Jean-François Rime auf Anfrage von Redaktion Tamedia. Es geht um den freigewordenen Posten des Gewerbeverbandspräsidenten. Dies, nachdem Bruno Zuppiger in der Folge der Erb-Affäre per sofort zurücktrat. Mit knapp 300'000 Mitgliedern bringt der Verband einiges Gewicht in die Waagschale. Im vergangenen Sommer drohte der Vorstand das CO2-Gesetz sowie das Präventionsgesetz per Referendum abzuschiessen. Mit Erfolg: Beide Vorlagen wurden angepasst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.