Zum Hauptinhalt springen

Der Discount-König zahlt Lehrgeld

Philippe Gaydoul hat sich für viel Geld in die Glitzerwelt von Mode und Lifestyle eingekauft. Der Umbau von vier Edelmarken wird für den Ex-Denner-Chef jedoch zum Kraftakt. Porträt einer Ambivalenz.

Romeo Regenass
Siezt auch nahe Mitarbeiter, hat eine misstrauische Seite und Angst vor Nähe: Philippe Gaydoul ist kein Chef zum Anfassen. Foto: Sophie Stieger
Siezt auch nahe Mitarbeiter, hat eine misstrauische Seite und Angst vor Nähe: Philippe Gaydoul ist kein Chef zum Anfassen. Foto: Sophie Stieger

Begonnen hat der Flirt des früheren Denner-Chefs Philippe Gaydoul mit der Welt der Mode im Sommer 2008. Nach dem Verkauf ihrer Anteile an Denner hatte Gaydoul mit Mutter Denise eine Beteiligungsfirma gegründet. Als ersten Zukauf präsentierte die Gaydoul Group den Zürcher Schuh- und Accessoirehersteller Navyboot – laut Präsentation eine «Trouvaille mit grossem Potenzial» im Segment «demokratischer Luxus».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen