Zum Hauptinhalt springen

«Der Kanton Aargau ist der grosse Gewinner»

Nicht in allen Regionen, aber doch im Durchschnitt entspannt sich der Immobilienmarkt langsam. Der Autor der Studie von Wüest & Partner, Patrick Schnorf, erklärt den Einfluss von Faktoren wie der Zuwanderung.

Heterogene Entwicklung: Preisanstieg bei Eigentumswohnungen zwischen dem ersten und vierten Quartal 2012.
Heterogene Entwicklung: Preisanstieg bei Eigentumswohnungen zwischen dem ersten und vierten Quartal 2012.
Wüest & Partner

Herr Schnorf, die Immobilienpreise haben erneut einen Höchststand erreicht… Ja, aber es gibt bedeutsame Unterschiede auf dem Markt. Beispielsweise zwischen Privat- und Geschäftsimmobilien. Gesamtschweizerisch betrachtet war die Entwicklung der Mieten bei den Geschäftsflächen über die letzten Jahre sehr moderat, während sich die Wohnungspreise stetig erhöhten. Oder auch regional: Im Kanton Bern sind die Büro- und Geschäftsmieten nur schwach gestiegen, die Preise für Eigentumswohnungen sind in vielen Gemeinden – zum Beispiel im Kanton Bern sowie in der Nordostschweiz – sogar gesunken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.