Zum Hauptinhalt springen

Der Masterplan

Ihr Massnahmenkatalog ist vernünftig, umfassend und politisch umsetzbar: Siebzehn europäische Spitzenökonomen fordern die Politik zur ultimativen Lösung der Eurokrise auf.

«Die Systemblockade durchbrechen»: Soll der Euro überleben, muss die Politik handeln.
«Die Systemblockade durchbrechen»: Soll der Euro überleben, muss die Politik handeln.
AFP

«Europa steuert schlafwandelnd auf ein Disaster unermesslichen Ausmasses zu»: Mit diesen Worten leitet die Gruppe von Ökonomen des Institute for New Economic Thinking (Inet) ihr gestern publik gemachtes Papier ein. Der Vorstoss der siebzehn Fachkräfte ist ein Aufruf an die Politik, endlich die nötigen Schritte zur Rettung des Euro zu tun. «Es ist Juli 2012, und eine Lösung muss dringend her», schreibt die Gruppe: «Europa droht der wirtschaftliche Kollaps.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.