Zum Hauptinhalt springen

«Die Eurokrise geht dem Ende zu»

Klaus Regling, Direktor des Eurorettungsschirms ESM, sieht für die früheren Krisenländer Griechenland, Portugal und Irland eine gute Zukunft.

«Das ist kein Optimismus, sondern Realismus»: Klaus Regling. Foto: How Hwee Young (EPA, Keystone)
«Das ist kein Optimismus, sondern Realismus»: Klaus Regling. Foto: How Hwee Young (EPA, Keystone)

Worauf gründet Ihr Optimismus, das Ende der Eurokrise sei in ­Sichtweite?

Das ist kein Optimismus, sondern Realismus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.