Ems Chemie steigert Betriebsergebnis trotz Frankenstärke

Der Konzern der Familie Blocher vermeldet ein um 5,4 Prozent höheres Ergebnis als im Vorjahr.

Allen Grund zur Freude: Magdalena Martullo-Blocher, CEO der Ems Chemie.

Allen Grund zur Freude: Magdalena Martullo-Blocher, CEO der Ems Chemie. Bild: Patrick B. Krämer/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ems Chemie hat im ersten Halbjahr 2015 deutlich mehr Produkte verkauft. Wegen der Wechselkurs-Turbulenzen musste das Spezialchemie-Unternehmen aber einen Umsatzrückgang hinnehmen. Dennoch verbesserte sich das Betriebsergebnis deutlich.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres erwirtschaftete das Unternehmen der Familie Blocher einen Nettoumsatz von 969 Millionen Franken, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Das entspricht einem Rückgang um drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Rein mengenmässig legte der Verkauf aber um acht Prozent zu.

Trotz der starken negativen Währungseinflüsse - wegen der Produktion in der Schweiz - vermeldet das Unternehmen aus dem Bündnerland ein um 5,4 Prozent höheres Betriebsergebnis als im Vorjahr. Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug 226 Millionen Franken.

Weltweite Effizienzsteigerungen

Dafür verantwortlich seien die kräftig gesteigerten Verkaufsmengen und weltweite Effizienzsteigerungen, heisst es im Communiqué. Diese Faktoren hätten den negativen Währungseinfluss von minus 12 Prozent überkompensiert. Einen Reingewinn gibt Ems Chemie im Halbjahresabschluss nicht bekannt.

Für die Zukunft gibt sich Ems Chemie weiter zuversichtlich: Der Umsatz dürfte Ende Jahr zwar währungsbedingt leicht tiefer liegen als im Vorjahr. Das Betriebsergebnis wird aber voraussichtlich leicht höher ausfallen. (kko/sda)

Erstellt: 10.07.2015, 08:59 Uhr

Artikel zum Thema

Blocher-Buchhalter muss fünf Jahre ins Gefängnis

Der Ex-Chefbuchhalter der Ems-Chemie betrog die Firma um 13 Millionen Franken. Nach einer Prozessschlacht blitzte er nun endgültig beim Bundesgericht ab. Mehr...

«Liste M wie Martullo»

Video Ems-Chefin Magdalena Martullo-Blocher will sich in den Nationalrat wählen lassen. Vor den Medien in Chur hat sie ihre Kandidatur begründet – und die Frage nach ihrem Wohnsitz beantwortet. Mehr...

So erklärt Martullo-Blocher ihre Kandidatur

In einem Posting auf ihrer Website schreibt Magdalena Martullo über ihre Polit-Ambitionen und erklärt, was sie mit ihrem Job bei der Ems-Chemie plant. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Sweet Home Wie wärs mit einer Portion Süden?

Mamablog Was Eltern über Tik Tok wissen müssen

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Die Kunst des Überlebens: In der Royal Academy of Arts in London schwimmen 50 Ohrenquallen als Teil einer Kunstinstallation in ihrem Aquarium. Die Meerestiere sind einige der wenigen, die vom Klimawandel profitieren. (20. November 2019)
(Bild: Hollie Adams/Getty Images) Mehr...