Zum Hauptinhalt springen

Englands Rezessionsmysterium

Grossbritannien zerbricht sich den Kopf: Mehr und mehr Menschen finden nach der Krise den Weg zur Arbeit wieder. Trotzdem kommt die Insel wirtschaftlich nicht vom Fleck.

Industrie und Handel im Niedergang: Passanten am Piccadilly Circus in London.
Industrie und Handel im Niedergang: Passanten am Piccadilly Circus in London.
AFP
Er beschert Grossbritannien Jahre des Sparens: Premierminister David Cameron am WEF in Davos.
Er beschert Grossbritannien Jahre des Sparens: Premierminister David Cameron am WEF in Davos.
Keystone
Will der Wirtschaft weitere Stimuli verabreichen: Mark Carney tritt im Juli als Notenbankgouverneur bei der Bank of England an.
Will der Wirtschaft weitere Stimuli verabreichen: Mark Carney tritt im Juli als Notenbankgouverneur bei der Bank of England an.
Keystone
1 / 4

Grossbritannien dreht auf Sparflamme. Nach dem Aufflackern der Konjunktur im Sommer 2012 – verantwortlich dafür waren auch die Olympischen Spiele – machte die Wirtschaft in den letzten drei Monaten des Jahres wieder eine Schrumpfung mit. Um 0,3 Prozent verringerte sich die Wirtschaftsleistung, wie die nationale Statistikbehörde am Freitag mitteilte. «Enttäuschend» sei das, schrieben Analysten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.