Zum Hauptinhalt springen

Er kapituliert vor dem Chaos

Wenn Hedgefonds plötzlich dichtmachen, ist zuvor meist etwas mächtig schiefgelaufen. Nicht so bei Nevsky Capital. Ganz im Gegenteil.

Das Geldanlegen ist ihm zu unkalkulierbar geworden: Martin Taylor hat seinen Hedgefonds Nevsky Capital geschlossen.
Das Geldanlegen ist ihm zu unkalkulierbar geworden: Martin Taylor hat seinen Hedgefonds Nevsky Capital geschlossen.
Wordpress

Wenn Hedgefonds abrupt ihren Betrieb einstellen, geschieht dies meist, weil sich ihre Manager massiv verspekuliert haben oder weil die Investoren nach einer enttäuschenden Performance die Gelder zurückziehen. Im Extremfall müssen taumelnde Hedgefonds gar mit öffentlichen Geldern gestützt werden, um eine unkontrollierte Kettenreaktion in den Finanzmärkten und ein vollständiges Gefrieren der globalen Geldströme zu verhindern. So geschehen 1998 beim kollabierenden Long-Term Capital Management. Überraschend kam auch das Ende des britischen Hedgefonds Nevsky Capital zum Jahresende 2015 – aber diesmal sind die Gründe völlig anders.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.