Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Es brauchte nur noch wenig, um diese Mini-Panik auszulösen»

Der Goldpreis schmilzt derzeit wie Eis an der Sonne: Goldschmelze in Kirgistan. (Archivbild)
Die SNB muss durch den Preisverfall Buchverluste hinnehmen: Goldbestände in den Safes der Schweizerischen Nationalbank.
China hat noch immer einen grossen Gold-Bedarf: Chinesische Händler immitieren den Gold-Handel, als er noch manuell geführt wurde. (Archivbild, 14. Februar 2013)
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.