Zum Hauptinhalt springen

«Es wäre sinnvoll, nur noch 15 Stunden pro Woche zu arbeiten»

Der tschechische Bestsellerautor Tomáš Sedláček bewundert die Sparpolitik von Angela Merkel. Und er glaubt an den Nutzen von Kurzarbeit, um die Flaute in der Wirtschaft zu überwinden.

Philipp Löpfe
«Ohne Kunst wären wir hart arbeitende Fachidioten»: Tomáš Sedlá?ek.
«Ohne Kunst wären wir hart arbeitende Fachidioten»: Tomáš Sedlá?ek.
PD

Ihr Buch «Gut und Böse» ist ein internationaler Bestseller. Wie fühlt es sich an, plötzlich ein Starökonom zu sein?

Seltsam. Als ich «Gut und Böse» geschrieben habe, wusste ich noch nicht einmal, ob es je ein Buch werden würde, und wenn, dann hätte ich allenfalls damit gerechnet, dass sich ein paar tschechische Intellektuelle dafür interessieren würden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen