Zum Hauptinhalt springen

Griechenland droht der Kollaps

Die Euro-Krise hat an ihren Ausgangspunkt zurückgefunden. Die Marktsätze Griechenlands signalisieren einen baldigen Zahlungsausfall des Landes. Und ein weiteres EU-Land ist im höchsten Mass gefährdet.

Brennt lichterloh – nicht nur bei Strassenkämpfen zwischen der Polizei und wütenden Bürgern: Griechenland.
Brennt lichterloh – nicht nur bei Strassenkämpfen zwischen der Polizei und wütenden Bürgern: Griechenland.
Reuters

Noch diese Woche wollen sich die europäischen Staatschefs treffen, um erneut über eine Lösung für die Krise der Währungsunion zu befinden. Doch bereits vor ihrem Treffen verschärft sich die Lage in Griechenland erneut dramatisch – in dem Land, in dem sie ihren Anfang genommen hat. Nachdem am Montag die Ratingagentur Moody’s die Schulden des Landes um drei Stufen auf die Note B1, das heisst auf «hoch spekulativ», herabgestuft hat, sind die Marktsätze weiter explodiert. Das weist auf einen baldigen Bankrott des Landes hin (siehe Grafiken).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.