Zum Hauptinhalt springen

Grosser Frust mit Industrie-Food

Trendforscherin Bettina Höchli sagt, wo die Menschen, die unzufrieden mit dem industriellen Essen sind, ihr Seelenheil finden.

Klicken oder tippen Sie auf die Grafik für eine grössere Darstellung.
Klicken oder tippen Sie auf die Grafik für eine grössere Darstellung.

Die Luft im Raum riecht nach Honig und fühlt sich auch so an, warm und klebrig. In der Ecke steht eine Zentrifuge, vor den Fenstern summen ein paar Bienen. ­Fabian Vollenweider hat mit der Zentrifuge den Honig aus den Bienenwaben geholt und in Gläser gefüllt. Die sind für den Hofladen bestimmt, nebenan. Dort werden sie in den nächsten Monaten verkauft. Es gibt auch Brot, Obst, Früchte, Gemüse, Salat, Fleisch und ­Joghurt, alles aus eigener Produktion. Hergestellt von Fabian Vollenweider, seinen Eltern und seinen beiden Geschwistern, auf dem Lindenhof im aargauischen Benzenschwil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.