Zum Hauptinhalt springen

«In einigen Unternehmen herrscht eine Doppelmoral»

In der Privatwirtschaft wird in Sachen Korruption mehr geduldet als in der Verwaltung. Professor Hans Rück erklärt, weshalb dies so ist – und beschreibt die Probleme im Kampf gegen Bestechung.

Der Korruptionsverdacht im Seco wirft hohe Wellen: Eingangsbereich des Staatssekretariats für Wirtschaft.
Der Korruptionsverdacht im Seco wirft hohe Wellen: Eingangsbereich des Staatssekretariats für Wirtschaft.
Keystone

Herr Rück, nach den Vorfällen im Seco fragt man sich, kommen ähnliche Fälle auch in der Privatwirtschaft vor?

Natürlich. Doch zuerst muss man zwischen dem Angestellten aus der Privatwirtschaft und dem Amtsträger in der Verwaltung unterscheiden. Für die Amtsträger gilt ein viel härteres Recht als für die Angestellten. Bestechung ist für beide verboten, doch in der Privatwirtschaft darf in einem grösseren Umfang Beziehungspflege betrieben werden als in der Verwaltung. Hier sind auch höherwertige Zuwendungen erlaubt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.