Zum Hauptinhalt springen

Keiner stellt Fragen

Chinas Immobilienboom verleitet Interessenten zu schnellen Entscheiden. Oft dauert es keine fünf Minuten, bis ein Kaufvertrag unterschrieben ist. Von einer Spekulationsblase mag aber niemand reden.

Schiessen wie Pilze aus dem Boden: Neubauten in der Fünfmillionenmetropole Hefei. Foto: Jianan Yu (Reuters)
Schiessen wie Pilze aus dem Boden: Neubauten in der Fünfmillionenmetropole Hefei. Foto: Jianan Yu (Reuters)

Zhang Zhonghai wird vom Glück geküsst an diesem Vormittag. Die dreistellige Nummer, die ihm von der Maklerfirma zugeteilt wurde, blinkt auf der Elektroniktafel. Die Moderatorin im hellblauen Satinkleid liest über Mikrofon laut vor: «Neunhundertachtundachtzig». Das ist Zhangs Nummer. Der Arbeiter ist gut zu erkennen an dem gelben Schutzhelm, den er trägt. Er kam direkt von der Baustelle herüber. Jetzt gehört er zu den Auserwählten, die von der Immobilienfirma Lefuqiang – übersetzt: glücklich, reich, stark – ihre Chance bekommen zum Wohnungskauf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.