Zum Hauptinhalt springen

KOF sieht Schweizer Wirtschaft in Rezession

Zürcher Konjunkturforscher erwarten in den ersten drei Quartalen 2015 einen Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Leistung. Fast jeder dritte Maschinenbauer kalkuliert in diesem Jahr einen operativen Verlust ein.

In der Metall- und Maschinenindustrie drohen Einbussen: Schmelzofen der Stahl Gerlafingen.Foto: Keystone
In der Metall- und Maschinenindustrie drohen Einbussen: Schmelzofen der Stahl Gerlafingen.Foto: Keystone

Die Schweizer Wirtschaft steckt gegenwärtig mitten in einer Rezession, wenngleich sie nur von kurzer Dauer sein wird. Zu diesem Befund gelangt die KOF Konjunkturforschungsstelle an der ETH Zürich, die gestern ihre Frühjahrsprognose vorgestellt hat. Als Folge der rasanten Franken-Aufwertung nach der Aufhebung des Euromindestkurses von Mitte Januar erwarten die KOF-Experten nicht nur für das zu Ende gehende erste Quartal eine schrumpfende Wirtschaftsleistung im Vergleich zum Vorquartal. Auch im zweiten und dritten Jahresviertel dürften die Vorzeichen im Minus verharren, und erst für das Schlussquartal stellt die KOF wieder ein Wachstum in Aussicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.