Zum Hauptinhalt springen

Neue 20er-Note: Datum für Einführung bekannt

Seit dem 12. April bezahlt die Schweiz mit der neuen 50er-Note. Bald geht der Reigen weiter, wie die SNB heute bekanntgab.

Nach der grünen kommt die rote Note dran: 50er- neben einem 20er-Schein in der Kasse.
Nach der grünen kommt die rote Note dran: 50er- neben einem 20er-Schein in der Kasse.
Keystone

Als nächster Notenwert der neuen Serie folgt der 20-Franken-Schein. Das gab SNB-Vize Fritz Zurbrügg an der heutigen Pressekonferenz zum Zinsentscheid bekannt. Die neue Note werde am Mittwoch, dem 10. Mai 2017, präsentiert und eine Woche später, am 17. Mai 2017, erstmals ausgegeben. «Ab diesem Datum werden die neuen 20-Franken-Noten kontinuierlich in Umlauf gebracht.»

Die rötliche 20-Franken-Note behandelt das Thema Licht und soll die kreative Seite der Schweiz zeigen. Dafür setzt Designerin Manuela Pfrunder auf ein in Händen gehaltenes Prisma, aber auch auf die Leinwand und die Piazza des Filmfestivals von Locarno, womit die Schweiz «als Kulturschauplatz» dargestellt werden soll. Daneben sind Schmetterlinge auf dem 20er-Schein zu sehen. Der Globus zeigt Nordamerika.

Die Elemente der neuen 20er-Note.

Die Ausgabe der dritten Stückelung, der 10-Franken-Note, werde voraussichtlich im Herbst 2017 erfolgen.

Zur Einführung der 50er-Note sagte Zurbrügg: «Die neue Banknote hat sich seither bewährt und ist in der Bevölkerung und in Fachkreisen überwiegend auf positive Resonanz gestossen.» Wie erwartet seien bis heute, gut ein halbes Jahr nach der Emission, etwa zwei Drittel der sich ursprünglich in Umlauf befindenden 50-Franken-Noten der alten Banknotenserie ausgetauscht.

Bildstrecke – die Schweiz zahlt mit dem neuen 50er:

Seit April 2016 im Umlauf: 50er-Noten-Bezug an einem Bancomaten. (12. April 2016)
Seit April 2016 im Umlauf: 50er-Noten-Bezug an einem Bancomaten. (12. April 2016)
Ennio Leanza, Keystone
Sie wollten die Ersten sein, die am 12. April den neuen Schein in den Händen halten: Matthias Schuler und Peter Lampart stehen beim Zürcher Schalter der SNB an. (12. April 2016)
Sie wollten die Ersten sein, die am 12. April den neuen Schein in den Händen halten: Matthias Schuler und Peter Lampart stehen beim Zürcher Schalter der SNB an. (12. April 2016)
Jan Derrer
Obwohl der Zürcher Grafiker Manuel Krebs den Designwettbewerb gewonnen hatte, wurde die Zweitplatzierte Manuela Pfrunder mit der Gestaltung der neuen Noten beauftragt.
Obwohl der Zürcher Grafiker Manuel Krebs den Designwettbewerb gewonnen hatte, wurde die Zweitplatzierte Manuela Pfrunder mit der Gestaltung der neuen Noten beauftragt.
Monika Flueckiger, Keystone
1 / 35

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch