Zum Hauptinhalt springen

Neuer Schlag für Griechenland

Die Ratingagentur Fitch stuft Griechenland herab. Jetzt wird die Schuldenlast noch grösser. Können die Helenen den Staatsbankrott noch abwenden?

Skeptischer Blick auf die Indizes: An den Börsen hat man Griechenland ganz genau im Blick.
Skeptischer Blick auf die Indizes: An den Börsen hat man Griechenland ganz genau im Blick.

Wegen wachsender Sorgen um die Staatsverschuldung Griechenlands hat die internationale Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit des Landes erneut herabgestuft. Die weiteren Aussichten blieben negativ, erklärte Fitch am Freitag weiter. Zwar sei es wahrscheinlich, dass Griechenland Hilfe von aussen bekomme, doch die von der Eurozone und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) in Aussicht gestellte Finanzhilfe müsse transparenter gemacht werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.