Zum Hauptinhalt springen

Rohstoffhandel beflügelt Schweizer Wirtschaftswachstum

Die Wirtschaft sei im 1. Quartal viel stärker gewachsen als ausgewiesen, sagt ein Konjunkturexperte der ETH.

Daten dieser Branche fliessen nur unzureichend in die Berechung für das BIP ein: Rohstoffhändler wie beispielsweise Glencore.
Daten dieser Branche fliessen nur unzureichend in die Berechung für das BIP ein: Rohstoffhändler wie beispielsweise Glencore.
Keystone

Das Geschäft ist eine Berg-und-Tal-Fahrt: Von Quartal zu Quartal können sich die Umsätze fast verdoppeln. Neue Zahlen der Schweizerischen Nationalbank zeigen, dass Rohstoffhandelsgeschäfte aus der Schweiz im 1. Quartal einen Riesensprung machten im Vergleich zum Vorquartal: um über 80 Prozent auf 7,1 Milliarden Franken. Zum Vergleich: Das Bruttoinlandprodukt (BIP) ist gemäss offiziellen Berechnungen in der gleichen Zeit nur um 0,7 Prozent gewachsen – was als Erfolg gefeiert wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.