Schweizer Arbeitsmarkt wird wieder attraktiver für Grenzgänger

Nach einem eher rückläufigen Jahr nimmt die Zahl der Grenzgänger wieder zu.

Rund 70'000 Arbeitspendler verzeichnet die Nordwestschweiz und liegt damit auf Platz 2 hinter der Genferseeregion (121'000 Grenzgänger). Foto: Keystone

Rund 70'000 Arbeitspendler verzeichnet die Nordwestschweiz und liegt damit auf Platz 2 hinter der Genferseeregion (121'000 Grenzgänger). Foto: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im zweiten Quartal 2019 arbeiteten 323'000 ausländische Arbeitnehmer in der Schweiz, das sind 2,4 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Aus Italien kamen zwischen letztem und diesem Frühjahr 3,7 Prozent mehr Arbeitspendler in die Schweiz, aus Frankreich 3,2 Prozent mehr. Weiter zurückgegangen ist dagegen die Zahl der deutschen Grenzgänger: um 1,1 Prozent, wie neue Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) belegen.

Mittelland und Zentralschweiz besonders beliebt

Die mit Abstand grösste Anzahl an Grenzgängern verzeichnet die Genferseeregion mit 121'000, gefolgt von der Nordwestschweiz mit 70'000 und dem Tessin mit 66'000. Von den insgesamt 323'000 ausländischen Arbeitspendlern kommen über die Hälfte aus Frankreich, knapp ein Viertel aus Italien und etwas über ein Sechstel aus Deutschland. Ziemlich genau zwei Drittel der Pendler von jenseits der Grenzen sind im Dienstleistungssektor tätig.

Besonders an Beliebtheit gewonnen haben bei Grenzgängern das Mittelland (plus 5,6 Prozent) und die Zentralschweiz (plus 6,5 Prozent). In der Nordwestschweiz dagegen sank die Grenzgängerzahl um 0,8 Prozent. (sda)

Erstellt: 08.08.2019, 11:19 Uhr

Artikel zum Thema

Der Schweiz könnten bald 500'000 Arbeitskräfte fehlen

Die UBS zeigt in einer Studie, warum der hiesige Arbeitsmarkt austrocknet. Und sie macht Vorschläge, wie das gelöst werden könnte. Mehr...

Wir haben genug Arbeit – auch für über 65-Jährige

Gastbeitrag Angeblich fehlende Arbeitsplätze sind ein untaugliches Argument gegen eine Erhöhung des Rentenalters, schreibt Aymo Brunetti. Mehr...

Niedrigqualifizierten in der Schweiz droht der Job-Absturz

Die relative Arbeitslosigkeit von Schlechtausgebildeten hat hierzulande stärker zugenommen als in allen anderen OECD-Ländern. Die Ökonomen stehen vor einem Rätsel. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Eine fast aussterbende Tradition: Tänzer führen den Thengul-Tanz während der 74. Indonesischen Unabhängigkeitsfeier im Präsidentenpalast in Jakarta, Indonesien vor. (17. August 2019)
(Bild: Antara Foto/Wahyu Putro) Mehr...