Zum Hauptinhalt springen

Sechs Lektionen aus der Finanzkrise

Die Börsen boomen und die Anzeichen, dass sich die Wirtschaft erholt, mehren sich. Zeit, die Lehren aus der schwersten Rezession der Nachkriegszeit zu ziehen.

Grösser ist nicht besser: Eine der Lehren aus der Finanzkrise.
Grösser ist nicht besser: Eine der Lehren aus der Finanzkrise.
Kap, Cagle.com

Die Aktienkurse steigen als gäbe es kein Morgen. Aus den USA werden täglich bessere Wirtschaftsdaten gemeldet, selbst in Europa scheint das Schlimmste überwunden zu sein. Allen Unkenrufen zum Trotz haben vor allem die Zentralbanker alles richtig gemacht: Ben Bernanke, Mario Draghi und Co. haben die Geldschleusen geöffnet und damit eine Grosse Depression verhindert. Sie haben dabei zu bisher nicht gekannten Instrumenten wie dem Quantitativen Easing gegriffen und die Grenzen ihrer Kompetenzen gestreift, wenn nicht überschritten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.