Zum Hauptinhalt springen

Spaniens Ohnmacht

Rezession, Rekordarbeitslosigkeit, Bonitätsverlust: Aus Spanien trifft eine Hiobsbotschaft nach der anderen ein. Bereits vor Jahresende könnte das Land auf Rettungskredite angewiesen sein.

Wenn die eigene Kraft nicht reicht: Es wird von äusseren Bedingungen abhängen, ob Spanien auf Hilfskredite angewiesen ist. Im Bild: Stierkämpfer Jose Tomas. Sein Land leidet stark unter der Wirtschaftskrise, ...
Wenn die eigene Kraft nicht reicht: Es wird von äusseren Bedingungen abhängen, ob Spanien auf Hilfskredite angewiesen ist. Im Bild: Stierkämpfer Jose Tomas. Sein Land leidet stark unter der Wirtschaftskrise, ...
Keystone
... deshalb senkte auch die Agentur Standard & Poor's ihre Bewertung: Spanische Anleihen gelten seit gestern nur noch als durchschnittliche Anlage, zudem ist der Ausblick negativ. Dafür verantwortlich sind mehrere Faktoren: ...
... deshalb senkte auch die Agentur Standard & Poor's ihre Bewertung: Spanische Anleihen gelten seit gestern nur noch als durchschnittliche Anlage, zudem ist der Ausblick negativ. Dafür verantwortlich sind mehrere Faktoren: ...
AFP
... Spaniens ökonomisches Schicksal hängt von der euopäischen Konjunktur, vom europäischen Wirtschaftskurs ab: Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel ist auch in Brüssel die bestimmende Figur.
... Spaniens ökonomisches Schicksal hängt von der euopäischen Konjunktur, vom europäischen Wirtschaftskurs ab: Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel ist auch in Brüssel die bestimmende Figur.
1 / 7

Es hat sich irgendwie abgezeichnet. Nach den Konjunkturzahlen und den Arbeitsmarktdaten wird nun auch die spanische Bonität nach unten korrigiert. In der Nacht auf heute hat Standard & Poor's die Bewertung von «A» auf «BBB» gesenkt. Die Ratingagentur zeigt sich besorgt: Steigt die Staatsschuld in den nächsten zwei Jahren um weitere 10 Prozent an, so steht ein weiteres Downgrading bevor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.