Zum Hauptinhalt springen

Swiss fliegt neue Route von Shanghai nach Zürich

Nach Meinungsverschiedenheiten mit Russland bezüglich der Überflugrechte hat die Schweizer Fluggesellschaft Swiss eine Lösung für Shanghai-Zürich gefunden.

Erhält kürzere Nordroute nach Shanghai: Swiss.
Erhält kürzere Nordroute nach Shanghai: Swiss.
Keystone

Seit Dienstag kann der Flugplan mit einer kürzeren Nordroute wieder eingehalten werden. Während den Gesprächen hätten sich die Modalitäten für die Strecke Shanghai-Zürich geändert, sagte Swiss-Sprecher Jean-Claude Donzel auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Diese erlaube der Swiss, seit dem 1. Juni die Strecke über eine kürzere Nordroute zu führen. Damit sei die Pünktlichkeit des Fluges wieder gewährleistet.

Die neue Nordroute kann vorerst nur den Flug von Shanghai zurück nach Zürich in Anspruch genommen werden. Der Hinflug nach China führt nach wie vor über eine längere Südroute. Laut Donzel fällt die Pünktlichkeit bei dieser Verbindung weniger ins Gewicht. Noch in Verhandlung ist die Swiss bei der Verbindung zwischen Hong Kong und Zürich, die bisher ebenfalls über Russland führte.

Am Wochenende war bekannt geworden, dass es seit der Einführung des Sommerflugplans Ende März zwischen Russland und der Swiss zu Meinungsverschiedenheiten betreffend der Überflugrechte gekommen ist. Über die Hintergründe gab es keine offiziellen Informationen.

SDA/mt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch