Zum Hauptinhalt springen

Über 14 Prozent arbeitslose Ausländer im Wallis

Nirgendwo in der Schweiz ist die Arbeitslosenquote ausländischer Arbeitskräfte derart hoch wie im Wallis. Dort überlassen die Baufirmen im Winter jeweils Tausende ihrer Angestellten der Arbeitslosenkasse.

14,2 Prozent! Solch hohe Arbeitslosenquoten kennt man sonst nur aus dem Ausland. Sie sind aber auch in der Schweiz zu beobachten, wenn man die Arbeitslosendaten nach Kantonen und Bevölkerungsgruppen aufschlüsselt. Nimmt man den landesweiten Durchschnitt, so beträgt die Arbeitslosenquote derzeit 3,5 Prozent, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) letzte Woche mitteilte. Viele interessante Entwicklungen erschliessen sich einem aber erst, indem man die Zahlen detaillierter betrachtet. Denn die Unterschiede zwischen den Geschlechtern, Altersklassen, Nationalitäten und Kantonen sind bemerkenswert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.