Zum Hauptinhalt springen

«Ungleichheit ist nicht per se gefährlich»

US-Ökonom Daron Acemoglu hält Institutionen für den Faktor, der über den Erfolg von Staaten entscheidet.

Philipp Löpfe
«Menschen reagieren auf Anreize und sich bietende Chancen»: Daron Acemoglu ist Professor am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge.
«Menschen reagieren auf Anreize und sich bietende Chancen»: Daron Acemoglu ist Professor am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge.
Keystone

Normalerweise untersuchen Ökonomen die Gründe des Erfolgs. Warum interessieren Sie sich für das Versagen von Staaten? Der Titel: «Warum Nationen versagen» tönt besser als «Warum Nationen Erfolg haben». Aber ernsthaft: In der Geschichte der Menschheit kommt das Versagen von Nationen sehr viel häufiger vor. Deshalb braucht es eine Erklärung dafür.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen