US-Börsen erreichen neue Höchststände

Sowohl die Techbörse Nasdaq wie auch der wichtige Index S&P 500 schlossen gestern Abend auf einem Allzeithoch.

Den letzten Höchstand erreichte die Techbörse Nasdaq am 20. September 2018. Screenshot: finanzen.ch

Den letzten Höchstand erreichte die Techbörse Nasdaq am 20. September 2018. Screenshot: finanzen.ch

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zum Auftakt der heissen Phase der Bilanzsaison haben die US-Börsen am Dienstag zugelegt. Die Anleger griffen vor allem bei US-Technologieaktien zu. Der Dow-Jones-Index. der Standardwerte schloss 0,5 Prozent höher auf 26.656 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 rückte um 0,9 Prozent auf 2933 Zähler vor. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 1,3 Prozent auf 8120 Punkte.

Der Jahresauftakt sei für die Unternehmen zwar schwierig gewesen, sagte Craig Erlam, Marktanalyst des Brokerhauses Oanda. Die Erwartungen seien allerdings deutlich gesenkt geworden. Daher könnte es zu einer Art Knall kommen, falls sich herausstellt, dass es nicht so schlimm war wie befürchtet, sagte Mark Grant, Chefstratege bei B.Riley FBR.

So gewannen die Aktien von Coca-Cola 1,7 Prozent an Wert. Der Gewinn im ersten Quartal fiel besser aus als von Analysten erwartet. Twitter-Anteilsscheine sprangen fast 16 Prozent in die Höhe. Der US-Konzern überraschte mit der Zahl der aktiven Nutzer, die um neun Millionen auf 330 Millionen pro Monat gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen war.

Lockheed Martin erhöht Gewinnprognose

Die Papiere von Walt Disney zogen um 1,3 Prozent an. Am Mittwoch startet «Avengers: Endgame» in den Kinos. Experten zufolge könnte der Superhelden-Film bisherige Einspiel-Rekorde knacken.

Gefragt waren auch Qualcomm mit einem Kursaufschlag von fast sechs Prozent. Zuvor hatte Morgan Stanley die Aktien des Chipherstellers auf «übergewichten» von zuvor «equal-weight» hochgestuft.

Lockheed Martin verteuerten sich um fast sechs Prozent. Der Rüstungskonzern erhöhte seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr angesichts einer starken Nachfrage nach seinen Raketen und Kampfjets.

USA wollen iranische Öl-Exporte komplett unterbinden

Nach dem verlängerten Oster-Wochenende hielten sich Anleger mit Engagements in Frankfurt zurück. Der Dax schloss moderate 0,1 Prozent höher auf 12.235 Punkten. «Nach einer ordentlichen Anstiegsserie und vor einer Woche mit zahlreichen Firmenbilanzen atmen wir durch», sagte Jasper Lawler, Chef-Analyst des Online-Brokers LCG. Bis Gründonnerstag hatte der Dax sieben Tage in Folge insgesamt rund drei Prozent zugelegt.

Kopfschmerzen bereitete Börsianern die Verschärfung des Streits zwischen den USA und Iran. Die US-Regierung will künftig sämtliche Öl-Exporte der islamischen Republik unterbinden und streicht bisherige Ausnahmen. Sollte die Regierung in Teheran als Vergeltungsmassnahme die Meerenge von Hormus, eine wichtige Route für Öltanker, blockieren, könnte es zu weltweiten Versorgungsengpässen kommen, warnte Analyst Jochen Stanzl vom Online-Broker CMC Markets. Der Preis für die Rohöl-Sorte Brent aus der Nordsee stieg am Dienstag um bis zu 0,9 Prozent auf ein Sechs-Monats-Hoch von 74,70 Dollar je Barrel (159 Liter).

Die US-Kreditmärkte legten zu. Die zehnjährigen Staatsanleihen gewannen 6/32 auf 100-15/32. Die Rendite sank auf 2,5686 Prozent. Der 30-jährige Bond erhöhte sich um 8/32 auf 100-11/32 und rentierte mit 2,9816 Prozent.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 860 Millionen Aktien den Besitzer. 2835 Werte legten zu, 977 gaben nach und 223 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 2,01 Milliarden Aktien 2279 im Plus, 808 im Minus und 163 unverändert.


Video: So sparen Sie Depotgebühren

Der Vergleich verschiedener Onlinebanken lohnt sich. Der «Geldtipp» von Martin Spieler. Video: Tamedia

(Reuters)

Erstellt: 24.04.2019, 08:28 Uhr

Artikel zum Thema

Wie Schweizer Kleinanleger an der Börse handeln

Jeder Fünfte hat schon einmal getradet. Je nach Geschlecht, Vermögen und Alter gibt es grosse Unterschiede. Mehr...

Sparen oder Aktien? Neue Videoserie mit Geldberater Spieler

Video Der Finanzexperte von Tagesanzeiger.ch/Newsnet beantwortet Leserfragen neu im Videoformat. Profitieren auch Sie von seinen wertvollen Finanztipps. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss So essen Sie sich glücklich

Geldblog Ist der ärgerliche Eigenmietwert am Ende?

Die Welt in Bildern

Der Herbst ist da: Ein Mann entfernt in St. Petersburg Laub von seinem Auto. (23. Oktober 2019)
(Bild: Anton Vaganov) Mehr...