Zum Hauptinhalt springen

Verwaltungsräte verdienen ein Drittel mehr als vor der Krise

1,028 Milliarden kassierten die Chefs der 30 grössten Schweizer Firmen im letzten Jahr. Novartis verdreifachte 2010 die Bezüge. Die Grossbanken zahlen etwas weniger.

Verdiente 19,95 Millionen Franken: Novartis-Präsident Daniel Vasella.
Verdiente 19,95 Millionen Franken: Novartis-Präsident Daniel Vasella.
Keystone

1,028 Milliarden oder 1028 Millionen Franken: Diese Summe verteilten die 30 grössten Schweizer Unternehmen letztes Jahr an ihre Geschäftsleitungsmitglieder und Verwaltungsräte – 234 Manager und 296 Verwaltungsräte, insgesamt 530 Köpfe. Berechnet hat die Zahl die Unternehmensberatung Towers Watson. Im Fokus stehen jene 30 Firmen, die im Swiss-Leader-Index (SLI) der Schweizer Börse zusammengefasst sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.