Zum Hauptinhalt springen

Wie Merkel klare Sicht behält

Mit kleinen Schritten versucht sich Bundeskanzlerin Angela Merkel durch die Euro-Krise zu schummeln. Trotz Etappensiegen läuft sie damit gegen eine Wand. Dabei wäre klar, wie sie nun vorgehen muss.

Zähes Ringen um eine Lösung: Regierungschefs Sarkozy, Cameron, Radicova (Slowakei), Merkel.
Zähes Ringen um eine Lösung: Regierungschefs Sarkozy, Cameron, Radicova (Slowakei), Merkel.
Reuters

Angela Merkel hat einen Etappensieg errungen. Die 27 EU-Mitglieder haben gestern beschlossen, einen dauerhaften Stabilitätsmechanismus für den Euro einzurichten. Er sieht Hilfe für ein notleidendes Land vor, aber nur dann, wenn die Einheitswährung in Gefahr ist und nur gegen strenge Auflagen. Damit hat sich die harte Linie der Bundeskanzlerin durchgesetzt. Oder ist es bloss ein Scheinsieg? Trotz ihrer wieder gewonnenen Wirtschaftskraft haben die Deutschen nämlich im aktuellen Euro-Poker schlechte Karten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.