Zum Hauptinhalt springen

L'Oréal-Grossaktionärin will Anteile nicht an Nestlé verkaufen

Die französische Milliardärin und L'Oréal- Grossaktionärin Liliane Bettencourt ist Spekulationen über einen Verkauf ihrer Anteile am Kosmetikkonzern an Nestlé entgegengetreten.

«Ich will die Unabhängigkeit von L'Oréal unterstreichen», sagte Bettencourt der Tageszeitung «Le Figaro» (Mittwochausgabe). L'Oréal brauche eine starke Struktur. Bettencourt gilt als die reichste Französin und hält einen Anteil von etwa 31 Prozent an L'Oréal. Bei der anstehenden Hauptversammlung von L'Oréal will Bettencourt sich für eine weitere Amtszeit im Verwaltungsrat wählen lassen. Es sei wichtig, sich für die Unabhängigkeit des Kosmetikkonzerns einzusetzen, sagte sie der Zeitung. Zuvor hatte Nestlé erklärt, dass der Konzern künftig über eine Aufstockung der Anteile an L'Oréal entscheiden wolle. Der Nahrungsmittelkonzern hält 30 Prozent an dem französischen Unternehmen. Nach einem zehnjährigen Stillhalte-Abkommen darf Nestlé die Anteile aber erst ab 2014 aufstocken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch