Zum Hauptinhalt springen

Lastwagen weltweit gefragt: Volvo verdoppelt Gewinn

Göteborg Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo ist mit einem mehr als verdoppelten Gewinn und deutlich höheren Umsätzen ins neue Jahr gestartet.

Der Nettoertrag stieg im ersten Quartal auf 4,2 Milliarden Kronen (600 Millionen Fr.). Zwölf Monate zuvor betrug der Ertrag noch 1,7 Milliarden Kronen. Beim Umsatz legte Volvo um 22 Prozent auf 71,6 Milliarden Kronen (10,3 Milliarden Fr.) zu, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Massive Umsatzzuwächse und steigende Erträge verzeichnete Volvo insbesondere auf den Wachstumsmärkten Brasilien, China und Indien. Die Volvo Group wird unabhängig vom Personenwagenhersteller Volvo Cars betrieben, der zum chinesischen Geely-Konzern gehört.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch