Zum Hauptinhalt springen

LG Electronics zurück in den schwarzen Zahlen

Seoul Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics ist nach zwei Quartalsverlusten in Folge wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Der Betriebsgewinn lag zu Jahresbeginn bei 131 Milliarden Won (105 Millionen Franken), wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Das entspricht allerdings im Vergleich zum Vorjahresquartal einem Rückgang von mehr als 70 Prozent. Den Südkoreanern macht vor allem der harte Wettbewerb mit Handy-Konkurrenten wie Apple, Nokia und Samsung sowie die nachlassende Nachfrage nach Fernsehern zu schaffen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch