Zum Hauptinhalt springen

Libyen-Gaspipeline Greenstream nach acht Monaten wieder in Betrieb

Rom Nach achtmonatiger Unterbrechung ist die Gaspipeline Greenstream, die Libyen mit Italien verbindet, wieder in Betrieb gegangen.

Dies teilten die italienische Ölgesellschaft und der libysche Partner NOC (National Oil Corporation) am Donnerstag mit. In einer ersten Phase sollen täglich drei Millionen Kubikmeter Gas von der libyschen Küste nach Gela auf Sizilien gepumpt werden. Das Gas stammt aus den Gasfeldern von Wafa, 500 Kilometer süd- östlich von Tripolis in der libyschen Wüste.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch