Zum Hauptinhalt springen

Loeb-Gruppe mit weniger Gewinn wegen schlechtem Finanzresultat

Die Berner Warenhausgruppe Loeb hat 2011 einen Gewinnrückgang um 0,5 Millionen

Fr. auf 4,3 Millionen Fr. hinnehmen müssen. Wie sie am Dienstag mitteilte, gab das schlechte Finanzergebnis den Ausschlag dafür. Weil Loeb weniger Verkaufsfläche hatte, sank der Umsatz auf 99 Millionen Franken. Das ist verglichen mit dem auf 12 Monate hochgerechneten Pro- Forma-Umsatz 2010 ein Minus von 5,3 Prozent. 2010 stellte Loeb den Bilanzstichtag um. Der Umsatz pro Quadratmeter stieg indessen um 2,8 Prozent auf 7750 Franken. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) erreichte 5,9 Millionen Fr. und damit ein Plus von 0,3 Millionen Franken. Loeb will mit 4 Fr. pro Partizipationsschein eine gleich hohe Dividende wie im Vorjahr ausschütten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch