Zum Hauptinhalt springen

Looser im Aufwärtstrend - Gewinn- und Umsatzwachstum im Halbjahr

Nach dem Taucher im vergangenen Geschäftsjahr geht es bei der Thurgauer Industriegruppe Looser wieder aufwärts.

Im ersten Halbjahr 2010 erhöhte sich der Gewinn um 11,3 Prozent auf 11 Mio. Franken. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahressemester um 5,2 Prozent auf 240,3 Mio. Franken. Bereinigt um Währungs- und Übernahmeeffekte stieg der Umsatz um 7,6 Prozent, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der operative Gewinn auf Stufe EBITDA nahm um 4,1 Prozent auf 30,3 Mio. Fr. zu. Damit weist Looser eine stabile EBITDA-Marge von 12,6 Prozent (Vorjahr: 12,7 Prozent) auf. Von den vier Geschäftssegmenten verzeichnete das Unternehmen nur bei den Türen einen leicht rückläufigen Umsatz (-0,95 Prozent). In Lokalwährungen legte das vor allem im deutschen Türen-Markt tätige Segment um 3,8 Prozent zu. Alle anderen Looser-Segmente konnten den Umsatz steigern, am stärksten die Temperierung mit einem Wachstum von über einem Drittel. Im grössten Segment Beschichtungen betrug der Umsatzzuwachs 8,3 Prozent. Looser ist für das zweite Halbjahr 2010 vorsichtig optimistisch. Sofern sich in den Looser-Märkten, dem Wirtschaftsumfeld oder bei den Währungen keine grundlegenden Veränderungen ergeben, rechnet das Unternehmen mit einem operativen Ergebnis in Höhe des ersten Semesters.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch