Zum Hauptinhalt springen

Lufthansa fliegt 2010 in Gewinnzone zurück

Frankfurt Die Lufthansa ist 2010 aus der Verlustzone herausgeflogen und will ihre Aktionäre nach einer Pause wieder mit einer Dividende belohnen.

Das auf die Anteilseigner entfallende vorläufige Konzernergebnis 2010 beläuft sich nach Lufthansa-Angaben vom Mittwoch auf 1,1 Milliarden Euro nach 34 Millionen Euro Verlust im Jahr zuvor. Davon seien rund 400 Millionen Euro einem Steuer-Einmaleffekt zu verdanken. Für das abgelaufene Jahr solle eine Gewinnbeteiligung von 60 Cent je Titel ausgeschüttet werden - 2009 waren die Lufthansa-Aktionäre leer ausgegangen. Der Jahresumsatz der Swiss-Mutter sei auf 27,3 (22,3) Milliarden Euro gestiegen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch